Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Anleitungen’ Category

Hier eine kostenlose Anleitung, für eine gestreiftes Halstuch in Form eines flachen Dreiecks. (Wer keine ausformulierte Anleitung, sondern nur eine schematische Strickschrift sucht, bitte scrollen, befindet sich am Ende des Eintrags).

Anstatt einer genaue Anleitung für eine bestimmte Wolle findet ihr im Folgenden die Konstruktionsprinzipien von einem Tuch, das ihr mit jeder Wolle beliebig stricken könnt. Ich nehme sowohl Baumwoll- als auch Schurwollgarne. Und das Tolle: da man in der Mitte anfängt und bis zum unteren Rand strickt, braucht man keine Maschenprobe, sondern hört auf, wenn das Tuch groß genug ist. (Die Passagen in kursiv gehören nicht zur Anleitung, sondern erklären, was die Schritte bewirken, warum ich sie mache)

 

Generelle Erklärung zum Aufbau:

Das Tuch wird aus der Mitte des hinteren Randes gestrickt. Es gibt jeweils 3 Randmaschen und 2 Mittelmaschen. Die Form entsteht dadurch, dass in jeder Reihe eine Masche am Anfang (nach den 3 Randmaschen) und am Ende (vor den drei Randmaschen) zugenommen wird und jede zweite Reihe eine vor und nach den Mittelmaschen.  (Dadurch dass am Rand öfter zugenommen wird als in der Mitte, wird das Dreieck flacher, was ich praktischer für Halstücher finde.)

(Siehe Abbildung. Die Pfeile in der Abbildung geben die Strickrichtung an).halstuch-png

 

Erklärung

Set-Up: Auf einer sehr langen Rundstricknadel 3 Maschen anschlagen. Dann 12 Reihen kraus in Streifen rechts stricken. Für die Streifen alle zwei Reihen die Farbe wechseln (jeweils in der (ungeraden) Hinreihe). In der 13. Reihe nach den 3 Maschen an der langen Seite 6 Maschen aufnehmen (für jede Rippe eine) und dann auf der sich anschließenden kurzen Seite (Anschlagsreihe) noch mal 3 Maschen aufnehmen. Es hat sich jetzt quasi ein Rechteck gebildet, bei dem drei Seiten mit Maschen auf der Nadel liegen.

Nun 4 Maschenmarker (z.B. kleine Garnschlaufen oder Büroklammern) wie folgt entlang der Maschen verteilen: 3 Maschen stricken, Maschenmarker platzieren, 2 Maschen stricken, Maschenmarker platzieren,  2 Maschen stricken, Maschenmarker platzieren, 2 Maschen stricken, Maschenmarker platzieren, 3 Maschen stricken.

Das Ergebnis als Strickschrift:

M M M O M M O M M O M M O M M M  (M=Masche, O=Maschenmarker)

Reihe 15: 3 Maschen stricken, Maschenmarker auf andere Nadel heben, nächste Masche verdoppeln (z.B. in vorderen und hinteren Maschenteil stricken) bis zum nächsten Marker stricken, einen Umschlag machen, Maschenmarker auf andere Nadel heben, 2 Maschen stricken Marker auf andere Nadel platzieren, einen Umschlag machen, bis eine Masche vor dem nächsten Marker stricken, die Masche auf die gleiche Weise wie am Anfang der Reihe verdoppeln.

Reihe 16: 3 Maschen stricken, Maschenmarker auf andere Nadel heben, nächste Masche verdoppeln (z.B. in vorderen und hinteren Maschenteil stricken) bis zum nächsten Marker stricken (den Umschlag wie eine normale Masche stricken, so dass ein Loch entsteht), Maschenmarker auf andere Nadel heben, 2 Maschen stricken Marker auf andere Nadel heben, (Umschlag normal abstricken, so dass ein Loch entsteht) bis eine Masche vor dem nächsten Marker stricken, die Masche auf die gleiche Weise wie am Anfang der Reihe verdoppeln), Marker auf die andere Nadel heben, 3 Maschen stricken

Die 14. und 15. Reihe solange wiederholen, bis das Tuch groß genug ist, locker abketten und Fäden vernähen.

Natürlich könnt ihr das Tuch auch einfarbig oder mit breiteren Streifen oder in einem völlig anderen Muster stricken – das Grundkonstruktionsprinzip bleibt immer das Gleiche.

 Strickschrift

3 M anschl.

1-12 Reihe: r

13 Reihe: 3 r, 6 aus Seitenrand aufnehmen; 3 aus Anschlagsreihe aufnehmen

14 Reihe: 3r, Op, 2r, Op, 2r, Op, 2r, Op, 3r

Alle ungeraden Reihen: 3r, Oa, VRs, alle M r, U, Oa, 2r, Oa, U, bis zur vorletzten M alle M r, VRS, Oa

Alle geraden Reihen:      3r, Oa, VRs, alle M r, Oa, 2r, Oa, bis zur vorletzten M alle M r, VRS, Oa

 

Legende

M=Masche

Oa=Maschenmarker abheben

Op=Maschenmarker platzieren

R= rechts stricken

U=Umschlag

VRs= in Vorder- und Rückseite der Masche stricken (Masche verdoppeln)

Advertisements

Read Full Post »

Ich bin beim Stricken nicht gerade eine exzessive Planerin. Ich stricke drauf los und versuche, Dinge, die nicht hinkommen, währenddessen oder im Nachhinein zu korrigieren – durchaus mit unorthodoxen Lösungen. Ich finde Kreativität kann sich in vielen Formen ausdrücken….

Falls es Euch ähnlich geht, hier zum Beispiel meine Lösung für eine Babyjacke (von unten in Runden gestrickt), bei der ich mal wieder nicht richtig geplant hatte, und auf einmal musste ich abketten, sonst wäre der Halsauschnitt zu klein geworden und die Jacke überhaupt unförmig. Nur hat das die Symmetrie meiner Knopfleiste zerschossen. Außerdem saß das letzte Knopfloch zu weit unten: Der Halsausschnitt sprang auf und wellte sich unschön nach außen. Meine Lösung: ein Knopf so klein, dass er kein Knopfloch benötigt, sondern einfach durch eine Masche passt.

geht doch, oder?

Read Full Post »

Diese Babydecke  ist ein super Projekt für Einsteigerinnen mit etdecke 2was Durchhaltevermögen oder für geübte Strickerinnen zum Ausspannen, Abschalten und nebenher Serien gucken.  Die Decke besteht aus 286 rechts gestrickten Reihen. Durch das kraus rechte Muster wird die Decke schön dick und gepolstert.

Ich bin ein großer Fan der Bingo von Lana Grossa – nicht nur aber gerade auch für Babysachen: denn die Bingo ist wunderbar weich und superwash, d.h. maschinenwaschbar bis 30°.

Material: 650 g Lana Grossa Bingo

A= 4 Knäuel Bingo chiné Farbe 511 (hell-dunkelorange meliert); B=2 Knäuel Bingo Farbe 074 (hell-orange); C= 4 Knäuel Bingo Farbe 044 (rot); D=2 Knäuel Bingo chiné Farbe 507 (rot-weinrot meliert); E=1 Knäuel Bingo Farbe 007 (bordeaux)

Maschenprobe: 16Mx33R=10 cm in kraus rechts

Nadeln: 4,5 mm

Maße der Decke: 80x87cm

decke 3

 

 

 

 

Read Full Post »

Star Talers cowl left

Und hier mal wieder eine Strickanleitung zum Download für einen Cowl (die deutsche Übersetzung ist ein schön umständliches Wort: Schalkragen)

Der Cowl ist aus zwei der Knäuel entstanden, die ich aus Sizilien mitgebracht habe. Zwar haben sich die Sterne, nicht wie bei Sternentaler in Goldstücke verwandelt, aber es sieht aus, als seien lauter kleine Sterne am Cowl hängen geblieben.

Der Sternenstich macht das Gestrick relativ fest und dick und es fällt nicht besonders weich. Er ist dadurch super für einen Cowl geignet, der so seine Form behält und um den Hals geschlungen nicht in sich zusammensackt. Durch das dicke und mehrschichtige Gewebe hält er zudem extra warm.

Der Cowl wird in Reihen quer zur späteren Tragerichtung gestrickt und dann zu einem Schlauch geschlossen und zusammengenäht. Damit die Naht nicht sichtbar ist, beginnt man mit einem provisorischen Anschlag, den man später löst, das Strickstück wird nicht abgekettet, sondern die letzte Reihe einfach an die erste Strickreihe angenäht, mit einem Sterntalers Cowl StrickrichtungMaschenstich.

Ein video, wie man das tut, findet ihr z.B. hier (in Englisch) oder hier (auf Deutsch, allerdings sieht das Nähen in diesem Video schwerer aus, als es ist, da der Nähfaden zu dünn ist und die Strickstücke sehr stark hin- und her wackeln und die Maschen mitunter schwer zu erkennen sind). Ein besseres Video auf Deutsch habe ich nicht gefunden. Letzlich führt man beim Maschenstich den Faden so durch die Maschen er zu verbindenden Strickreihen, dass man Strick-Maschen nachahmt. Mit ein bisschen räumlichem Vorstellungsvermögen und dem Wissen, wie rechte und linke Maschen aufgebaut sind, kann man sich das auch gut am Strickstück erschließen.

Und hier die Strickanleitung als PDF zum Download:

Sterntalers Cowl (auf Deutsch)

Star Talers cowl_(in English)

Read Full Post »

Schwein im WinterObwohl die Jahreszeit und das Wetter zum Stricken einladen, komme ich derzeit viel zu selten dazu, es mir mit fair isle holy trinityein par Nadeln und einem Knäuel gemütlich zu machen. Aber hier nun endlich die Anleitung für die dritte (und vorerst letzte) Kindermütze nach dem bewährten Bauprinzip. Beliebig adaptierbar (Maschenzahl muss nur durch 10 (1 rechts 1 links Bündchen) beziehungsweise 20 für ein 2 rechts, 2 links Bündchen teilbar sein.)

Ich habe die Mütze wieder in Baumwolle gestrickt (so dass sie auch noch bei ersten Frühlingssonnenstrahlen getragen werden kann). Aber Wolle oder jedes andere Material geht auch.

Hier nun die Strickanleitung für die Kindermütze Deep Blue mit Strickschrift des fair Isle Musters als PDF zum download.

Und hier auf Englisch: Pattern Deep blue children’s hat

Kindermütze blaufair isle Muster

Read Full Post »

die Babymütze eignet sich auch für Sparschweine…

Und heute folgt das zweite Strickmuster für eine Kindermütze nach der Bauart wie bei „pretty in pink„.

Maschenprobe: 29 M x 32 R = 10 cm
Nadeln: Rundstricknadel in 2,5 und 3,5 mm, Nadelspiel der Stärke 3,5 mm
Garn:Catania von Schachenmayr (100 % Baumwolle 50g/125 m) in brombeer und gelb und hellgrün
Das Muster ist noch reduzierter und geometrischer. Durch die eingestrickten Maschen in der Grundfarbe, wirken die Streifen wie durchbrochen. Das Muster ist auch für Einsteigerinnen ins mehrfarbige Stricken geeignet: Da die mehrfarbigen Reihen immer nur aus zwei Farben bestehen, die abwechselnd je eine Masche gestrickt werden, gibt es kaum Schwierigkeiten mit der Fadenspannung des hinten mitlaufenden Fadens.

Auch bei dieser Mütze ist die Größe leicht anzupassen, die Maschenzahl muss nur durch 4 teilbar sein (bzw. durch 2 teilbar, wenn man das Bündchen stattdessen im 1 rechts, 1 links Rippenmuster strickt)

fair isle Muster der durchbrochenen Streifen

Und da ich gerade kein Kind zur Hand hatte, hat mir unsere Reisekasse Modell gestanden…..

kostenlos downloaden könnte ihr das Muster in Deutsch und Englisch:

Strickmuster für eine Kindermütze mit durchbrochenen Streifen

pattern for a striped hat for children for free

P.S. auf dem kostenlos reite ich übrigens nur so rum, weil ich mich neulich mal mit einem Suchmaschinenoptimierer unterhalten habe…..

Read Full Post »

Pretty in pink

Und hier ist mal wieder ein kostenloses Strickmuster, diesmal eine mehrfarbige Kindermütze English version of the colourful children’s cap

Mütze mit fair isle Streifen

das kostenlose Strickmuster für diese Kindermütze könnt ihr oben downloaden

Maschenprobe: 28 M x 32 R = 10 cm,
 Nadeln: Rundstricknadel in der Stärke 2,5 mm und 3,5mm, Nadelspiel der Stärke 3,5 mm
 Garn: Catania von Schachenmayr (100 % Baumwolle 50g/125 m) in pink, gelb und weiß

Meine fliederfarbene Mütze im Frühjahr hat mich so für das mehrfarbige Stricken begeistert, dass ich gleich wie im Rausch drei Kindermützen nach dem selben Grundmuster mit verschiedenen fair-isle Streifen gestrickt habe. Obwohl sie aus reiner Baumwolle sind (nicht gerade bekannt für ein gnädiges Maschenbild, in dem kleine Unregelmäßigkeiten beim Stricken durch die Elastizität des Fadens diskret verschwinden), ist das Muster schön gleichmäßig geworden, insbesondere nach dem Blocken. Die Mützen sehen durch die Streifen sehr bunt aus. Der Anteil der Reihen, die mehrfarbig gestrickt werden, hält sich aber in Grenzen. Die Mützen stricken sich daher sehr schnell, da ziemlich einige Reihen im Muster selbst sowie die Grundfarbe immer nur in einer Farbe gestrickt werden.

Nun bin ich endlich dazu gekommen, die erste Anleitung aufzuschreiben. Die Mützen sind alle  von unten mit 100 Maschen gestrickt, eignen sich aber für  jede Maschenanzahl, die durch die Anzahl der Maschen des jeweiligen Musters in der Strickschrift teilbar ist. Oben werden dann an 5 Stellen jeweils 2 Maschen abgenommen (in der Anleitung jeweils 2 Maschen verschränkt zusammengestrickt und 2 Maschen zusammengestrickt dadurch laufen 2 Maschen nebeneinander gerade hoch, man kann aber auch eine doppelt überzogene Abnahme machen (1 M wie zum rechts Stricken abheben, 2 M zus. stricken, die abgeh. M über die zusammengestricken Maschen heben), dann läuft nur eine Masche hoch).

Jetzt, wo der Winter mit aller Macht zu kommen scheint, ist es vielleicht angebrachter die Mütze in Wolle zu stricken,…um so besser (weil gleichmäßiger).

Read Full Post »

Older Posts »